Fast wahre Geschichten

… aus einer irgendwie anderen Realität

Unglaublich aber wahr: Mein Arbeitsplatz heißt Dienststelle. Mein per Eid besiegelter Auftrag ist es, jungen Menschen gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Voll Eifer vermittle ich wertvolles Wissen und kulturelles Können. Ach, hätte ich doch vormittags Recht und nachmittags meine Ruhe! Wie gern würde ich Dienst nach Vorschrift praktizieren! Doch hier werden eher die Haare als der Alltag grau, es wird mir sogar mehrmals täglich zu bunt. Fast wahre Geschichten gewähren einen absolut exklusiven Blick hinter die Kulissen meines Traumjobs, der mich noch den letzten Nerv kosten wird.

Iris Brandewiede, Februar 2018

Iris Brandewiede im Interview mit Trudi Latour, Radio SBS Australia
Märchenhafte Zufälle – Lesung für Radio SBS Australia German, Dezember 2019

„Den Headhuntern unter den Internetsurfern hier gleich mal der Wind aus den Segeln genommen: Ich bin nicht abkömmlich! Früher wussten die wenigsten Mitmenschen mit meiner Berufsbezeichnung etwas anzufangen. Oft löste ich die teilnehmende Anmerkung aus: „Da müssen sie aber viiiiiiel Geduld haben!“. Stets folgte der aufmunternde Zusatz: „Aber die sind ja soooo dankbar!“ Heute wird meine Zunft respektvoll behandelt, um Rat gefragt und in wichtige Gremien eingeladen. Was noch wichtiger ist: Unsere Klientel hat inzwischen das verbriefte Recht darauf, in der ersten Person angesprochen zu werden. Das wissen wir sehr zu schätzen. Für die gesellschaftliche Entwicklung ist das ein Meilenstein. Weitere müssen folgen. Damit ist klar: Ich bleibe wo ich bin. Hier werde ich noch dringend gebraucht.“

Frau Brandewiede, Januar 2020. Ähnlichkeiten mit gewissen Personen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt. Seid nicht beleidigt. Zeigt mich nicht an. Es könnte mich einen gewissen Status kosten.